Lade Veranstaltungen
 16.11.2021
Die Zukunft des Carsharings – Herausforderungen, Lösungsansätze und Innovationen
UIV Urban Innovation Vienna GmbH
Offene Veranstaltung

Die Zukunft des Carsharings – Herausforderungen, Lösungsansätze und Innovationen

Carsharing-Angebote sind bereits seit Jahren ein fester Bestandteil der Verkehrsmittelvielfalt unserer Städte. Ob stationsgebunden oder stationsunabhängig – die Verortung von Carsharingautos findet zumeist im öffentlichen Raum statt. Die Sichtbarkeit und gute Zugänglichkeit spielen eine entscheidende Rolle dabei, dass Angebote auch den gewünschten Bekanntheits- und Nutzungsgrad erreichen können. Außer Frage steht, die Sharingfahrzeuge dorthin zu bringen, wo mehr als 80 Prozent der Wege beginnen und enden – wohnortnah. Vor allem in Stadtentwicklungsgebieten ist die Platzierung der Angebote komplex, und auch das gemeinsame Schultern von Infrastruktur- und Betriebskosten in der Anfangsphase. Statt Insellösungen gut vernetzte Angebot zu schaffen, ist von großer Bedeutung.

Langfristig ist nur emissionsfreies Carsharing mit den Dekarbonisierungszielen vereinbar. Das Thema Elektrifizierung wird deshalb auch für Carsharing immer relevanter und bringt neue Herausforderungen mit sich. Weiter in die Zukunft geblickt, wird neben der Elektrifizierung auch das Thema Automatisierung eine große Rolle spielen.

In zwei Keynotes blicken wir auf bereits gewonnene Erfahrungen und zukünftige Herausforderungen beim Schaffen flächendeckender Carsharing-Angebote nach Wien und Bremen . In weiteren Kurzpräsentationen beleuchten wir einige der vielen spannenden Entwicklungen, die das Carsharing auch in Zukunft weiter prägen werden.

Impulsvorträge  (9.00 – 10.00 Uhr)

  • Michael Glotz-Richter, Referent Nachhaltige Mobilität Stadt Bremen: „Carsharing und Stadtentwicklung in Bremen – eine funktionierende Alternative zum Autobesitz“
  • Johanna Renat, Multimodal Mobility Planning Wiener Linien: „Erfahrungen mit E-Carsharing und der Planung in Stadtentwicklungsgebieten“

Blitzlichter (10.00 – 11.00 Uhr)

  • Lorenz Aschauer, ÖBB : „ÖBB 360° – (e)Carsharing als integrierter Bestandteil des Mobilitätsangebots“
  • Elisabeth Müller, eloop: „Nachhaltiges e-Carsharing“
  • Stefan Melzer, Mo.Point: „Komplementäre Mobilitätsangebote im Quartier, im Gewerbe und im Wohnbau“
  • Gerald Franz, Urban Innovation Vienna: „Aktivitäten der UIV zu Sharing-Lösungen im Wohnbau“  // Wrap-Up

Frage- und Abschlussrunde (11.00 – 11.30 Uhr)

Moderation: Thomas Vith (UIV)

 

Die Teilnahme ist kostenlos und findet online statt. 

Im Anschluss an Ihre Anmeldung (unten), senden wir Ihnen einen Link zur Online-Teilnahme (via Zoom) zu.  

 

ANMELDUNG

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!