Lade Veranstaltungen
 14.02.2022
Online Veranstaltung
UIV Urban Innovation Vienna GmbH
Offene Veranstaltung

Mobilitätsmaßnahmen im Wohnbau – Lernen aus der Praxis

Rund 80 % der Wege beginnen und enden zu Hause. Die richtigen Angebote am Wohnstandort sind somit ein wichtiger Ausgangspunkt, um klima- und stadtverträgliche Mobilität zu fördern. Mobilitätsmaßnahmen, die im Wohnbau oder im Quartier gesetzt werden, sind vielfältig: von guten Rahmenbedingungen fürs Zufußgehen im Quartier über die Errichtung geeigneter Fahrradabstellräume, bis hin zu  ergänzenden Sharing-Fahrzeugen (bspw. Pkw, Fahrräder oder Lastenräder). Nicht immer bringen die umgesetzten Maßnahmen den erhofften Erfolg. Manche Angebote werden wenig genutzt und die intendierte Änderung des Mobilitätsverhaltens ist geringer als erwartet.

Im Rahmen des Fachdialogs werden sowohl Hürden bei der Planung und Umsetzung solcher Maßnahmen aus der Sicht von Bauträgern als auch die Perspektive von Bewohner*innen darauf, warum Angebote genutzt oder nicht genutzt werden, thematisiert. Konkrete Handlungsempfehlungen wie die Treffsicherheit von Mobilitätsmaßnahmen erhöht werden kann, werden präsentiert und diskutiert.

Bei der Veranstaltung stehen die Ergebnisse aus dem kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojekt „MMWplus – Mobilitätsmaßnahmen im Wohnbau plus“ im Vordergrund, das – finanziert durch den Klima- und Energiefonds – von Rosinak & Partner, UIV Urban Innovation Vienna und der Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher gemeinsam bearbeitet wurde.

Interessante Einblicke in die praxisnahe Forschung zu integrierten Mobilitätskonzepten und ihren Wirkungen, bringt der Gastreferent Benjamin Heldt vom DLR Institut für Verkehrsforschung in Berlin mit ein.

 

ANMELDUNG

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!